Unterschriftenaktionen: gemeinsam stoppen wir Patente auf Pflanzensamen und Lebensmittel für Saatgutriesen

Die Webseite Weltagrarbericht fasst die weltweite Entwicklung zu Saatgut und Patenten auf Leben zusammen: “Die Umsätze des globalen kommerziellen Saatgutmarktes werden für 2009 auf 27,4 Milliarden US-Dollar geschätzt. Die 10 größten Konzerne kontrollieren 74% des weltweiten Saatgutmarktes. Drei Unternehmen – Monsanto, DuPont (Pioneer) und Syngenta – beherrschen 53% des Marktes, der weltweit größte Saatguthersteller Monsanto allein kontrolliert 27%. Bei Zuckerrüben beträgt der Marktanteil der drei größten Saatgutproduzenten 90%, bei Mais 57% und 55% bei Sojabohnen“, so die Erkenntnisse des Weltagrarberichts. Avaaz und andere Organisationen rufen zu Unterschriftenaktionen auf, um Lücken im Europäischen Patentrecht zu stopfen, die Saatgutriesen noch weitere Patente auf Leben ermöglichen würden.

Wo kann man sich für die Freiheit von Saatgut und damit auch Lebensmitteln engagieren?

aktuelle Unterschriftenaktion von Avaaz (seit 12. April 2013) – mehr als 1,3 Millionen Menschen haben schon unterschrieben

Unterschriftenaktion der Inititiative “Keine Patente auf Saatgut!/No Patents on Seeds”: Die Initiative, die von Greenpeace,  “Erklärung von Bern” (Schweiz), “Kein Patent auf Leben“, dem “Development Fund” aus Norwegen sowie Misereror (Deutschland), GeneWatch (Großbritannien),  Bionext (Niederlande), Reseau Semences Paysannes (Frankreich) und Swissaid (Schweiz) organisiert wird und weltweit von mehr als 300 NGOs (Nichtregierungsorganisationen) und Bauernorganisationen unterstützt wird, stellt auf ihrer Webseite einen Offenen Brief an die Mitglieder des Europäischen Parlamentes und die Europäische Kommission: Keine Patente auf Tiere und Pflanzen! bereit, den man auch unterschreiben kann (einfach links in der Navigation auf ‘Unterzeichnen’ klicken, die Felder ausfüllen und abschicken).

Schon 2012 gab es übrigens eine Petition an den Deutschen Bundestag, “keine Patente auf Saatgut im Besonderen und Lebensmittel im Allgemeinen zuzulassen und sich für dieses Ziel auch auf europäisch-parlamentarischer Ebene einzusetzen.”

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*