Kein Bild

Rappenfüßlein im Salat: Hirschhornwegerich oder ‘Barbarella’ in der Küche der Toskana

0

Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen. Auch heute noch wird das dekorative Kraut in der Küche verwendet – allerdings eher in Italien, genauer in der Küche der Toskana. Doch früher gehörte es auch in Deutschland zur Alltagskost. Der Botaniker und Mediziner Hieronymus Bock […]

1 3 4 5