Kein Bild

Gemeinschaftshöfe – wie man Bio-Lebensmittel vom ‘eigenen’ Hof bekommt, ohne ihn zu bewirtschaften

2

Der Trend geht zu mehr Ökologie, in der Ernährung wie im Leben. Doch wie vereint man den Lebensstil eines modernen Großstadtlebens mit dem, der auf einem Ökobauernhof gepflegt wird? Da gibt es eine Möglichkeit, die noch in den Kinderschuhen steckt, aber ganz erfolgversprechend klingt: Man wird Teilhaber an einem Gemeinschaftsbauernhof. Die Beteiligung an diesem Gemeinschaftshof soll für beide Seiten nutzen […]

Kein Bild

Strahlen-Grenzwerte für Lebensmittel – kein ausreichender Gesundheitsschutz? foodwatch und IPPNW fordern drastische Senkung

0

Die Strahlen-Grenzwerte für radioaktiv belastete Lebensmittel in der EU und in Japan bieten keinen ausreichenden Gesundheitsschutz. Die Bevölkerungen sind unnötig hohen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt der Report „Kalkulierter Strahlentod – Die Grenzwerte für radioaktiv verstrahlte Lebensmittel in EU und Japan“, den die Verbraucherorganisation foodwatch und die Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs/Ärzte in […]

Kein Bild

Digitale Bibliotheken – im 7. Bücherhimmel

0

Da ich gern in antiken Büchern stöbere, habe ich mittlerweile eine ganze lange Liste digitaler Bibliotheken ausfindig gemacht, in denen die schönsten Handschriften oder frühen Drucke zu finden sind. Vielleicht hat sonst noch jemand Spaß daran. Wer weitere Vorschläge hat, möge sie doch gern als Kommentar hinterlassen, damit ich die Liste ergänzen kann.

Kein Bild

Deutsche Umwelthilfe: zeo2-Sonderausgabe zu Fukushima

0

Die Reaktorkatastrophe in Japan, die weltweiten energiepolitischen Folgen und die spektakuläre Energiewende in Deutschland („Die heilsame Katastrophe“) stehen im Mittelpunkt der neuen Ausgabe 03/2011 von zeo2 – wegen der aktuellen Ereignisse erscheint die „Sonderausgabe Fukushima“ vier Wochen früher als ursprünglich geplant.

Kein Bild

Greenpeace warnt: Sicherheitsstandards von vier AKWs in Deutschland niedriger als Fukushima

0

Deutsche Atomkraftwerke verfügen nach Recherchen von Greenpeace zum Teil über einen geringeren Sicherheitsstandard als das in Japan havarierte Atomkraftwerk Fukushima 1. Die Sicherheitsbehälter der vier ältesten deutschen Siedewasserreaktoren sind schlechter gegen die Folgen einer Kernschmelze geschützt als die der japanischen Katastrophenreaktoren. Zudem liegen die Abklingbecken mit stark strahlenden abgebrannten Brennelementen, ebenso wie in Japan, in allen sechs deutschen Siedewasserreaktoren außerhalb […]

Kein Bild

Strahlenbelastung durch Radioaktivität in Lebensmitteln

0

Als die radioaktive Wolke von Tschernobyl das restliche Europa erreicht hatte, mußte ein Filmteam, das zufällig eine Versteigerung von Obst und Gemüse in Schifferstadt gefilmt hatte, die Filme wegwerfen – die radioaktiven Strahlen hatten das Filmmaterial zerstört. Einer meiner Freunde mit kleinen Kindern lieh sich damals einen Geigerzähler für den Garten aus und entsorgte nach der Messung sämtliches Obst und […]

Kein Bild

Öko-Institut Freiburg mit Hintergrundinformationen über die Folgen von Tschernobyl

1

Am 26. April 1986 kam es im Block 4 des Atomkraftwerks in Tschernobyl zu einer Explosion mit schwerwiegenden Folgen für ganz Europa. Diese Katastrophe jährt sich 2011 zum 25. Mal. Zugleich sehen wir aktuell mit den Unfällen im Kernkraftwerk Fukushima in Japan, dass es auch in Standardreaktoren in einem Industrieland mit hohen Sicherheitsstandards zu schweren Unfällen kommen kann. Anlässlich dieser […]

Kein Bild

Greenpeace: Grenzwerterhöhung für radioaktives Jod und Cäsium in Lebensmitteln aus Japan rechtswidrig

0

Nach einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen juristischen Bewertung entsprechen die neuen Grenzwerte der EU-Kommission für japanische Lebensmittel nicht geltendem Recht. Die sogenannte Fukushima-Eilverordnung vom 25. März 2011 regelt als Durchführungsverordnung EU-weit die Kontrollen und Grenzwerte für Lebensmittel, die mit radioaktivem Jod-131 oder Cäsium-134 verunreinigt sein könnten. Basis dieser Regelung ist eine EU-Verordnung aus 2002. Demnach kann eine Grenzwertänderung nur […]

Kein Bild

Arte-Reportage über Atomkraft in Japan und Russland

0

Arte hat für eine Reportage Orte in Japan und Russland besucht und mit den Menschen dort gesprochen: Mit Hibakushas, den Überlebenden Hiroshimas. Mit den Fischern von Kaminoseki, die sich seit fast drei Jahrzehnten gegen den Bau eines Atomkraftwerks wehren. Arte besucht Kobe, Hamaoka und Fukushima. Osjorsk mit dem jahrzehntelang geheim gehaltenen GAU im Kraftwerk Majak wird ebenfalls besucht. Permanentlink Und […]

1 2 3