Kabarett in Schifferstadt: Axel Pätz in der Stadtbücherei am 27.10.2011

Auf einen Kabarettabend mit Axel Pätz darf man sich am kommenden Donnerstag freuen: In der Stadtbücherei Schifferstadt (Rehbachstr. 2) präsentiert der preisgekrönte Kabarettist am 27. Oktober 2011 sein neues Solo-Programm “Das Niveau singt”.


Gemeinsam mit dem Regisseur Martin Maria Blau und Co-Texter Ralf Schulze (er schreibt auch für Kaya Yanars „Was guckst Du?” (SAT1) und „Harald Schmidt” (ARD)) hat der “Mephisto im Kabarettgewand”, wie ihn die Niedersächsische Allgemeine Zeitung titulierte, ein neues bös-makabres Programm zusammengestellt.

Schon mit seinem ersten Erfolgsprogramm “Die Ganze Wahrheit” avancierte Axel Pätz zu einem Shooting-Star der deutschen Kabarett-Szene. Er heimste nicht nur reihenweise Kabarettpreise ein, sondern etablierte sich auch in TV-Sendungen wie „Satire-Gipfel“ und „Ottis Schlachthof“.

Als letzter Vertreter einer Generation, deren natürlicher Lebensraum nicht das Innere  eines Offroad-Fahrzeuges und jeder Kindergeburtstag ein Mega–Event ist, berichtet Axel Pätz von Schrecken des Alltags, wie dem Telefonat mit der eigenen Familien-Hotline. Er gibt praktische Tipps, z.B. wie man der sozialen Verelendung durch Gründung einer Bank zuvorkommen kann, und liefert erhellende Einblicke in das Privatleben von Serienmördern.

Und wenn Pätz erläutert, welch verheerende Auswirkungen Aufsitzrasenmäher auf die Psyche des Mannes haben, wird deutlich: Hier erzählt einer, der alle Abgründe des Lebens ausgelotet hat.

Mit bösartigem Witz und gekonnt makaberen Liedern, zu denen er sich virtuos auf Klavier und Akkordeon begleitet, hat Kabarettist Axel Pätz auch mit seinem neuen Solo-Programm „Das Niveau singt“ an der Scherzgrenze der Gesellschaft Posten bezogen, um dort nicht nur in die Tasten sondern auch seinen Mitmenschen kräftig auf die Finger zu hauen.

Eintrittskarten zum Preis von 9 Euro bekommt man in der Stadtbücherei Schifferstadt während der Öffnungszeiten (Mo 15–18 Uhr, Di 15–19 Uhr, Mi 9–12 Uhr und 15–18 Uhr, Do 15–18 Uhr, Fr 9–16 Uhr).

Einlaß zum Kabarett ab 19 Uhr.

Weitere Informationen

Webseite von Axel Pätz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*