Dez

4

2012

Adventskalender – 4. Türchen: Weihnachtsschnee von Paula Dehmel (1862–1918)

Abgelegt in Weihnachtstexte
Weihnachtsplätzchen (Foto © Beate Steigner-Kukatzki)

Weihnachtsplätzchen (Foto © Beate Steigner-Kukatzki)

Hinter dem heutigen Adventskalender-Türchen versteckt sich das Weihnachtsgedicht Weihnachtsschnee von Paula Dehmel (1862–1918).

Und dazu gibts als Augenschmaus* ein wunderbares Plätzchenbild von Beate Steigner-Kukatzki.

Ihr Kinder, sperrt die Näschen auf,
Es riecht nach Weihnachtstorten;
Knecht Ruprecht steht am Himmelsherd
Und bäckt die feinsten Sorten.

Ihr Kinder, sperrt die Augen auf,
Sonst nehmt den Operngucker:
Die große Himmelsbüchse, seht,
Tut Ruprecht ganz voll Zucker.

Er streut – die Kuchen sind schon voll –
Er streut – na, das wird munter:
Er schüttelt die Büchse und streut und streut
Den ganzen Zucker runter.

Ihr Kinder sperrt die Mäulchen auf,
Schnell! Zucker schneit es heute;
Fangt auf, holt Schüsseln – ihr glaubt es nicht?
– Ihr seid ungläubige Leute!

 

 

* Bitte nur anschauen, nicht verwenden – copyright-geschützt!
Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: