Jul

13

2012

Selbstversorger aus dem eigenen Garten – praktische Anleitung

Mein eigener Garten, Selbstversorger im Mini-Format – frische Kräuter, Obst und Gemüse im eigenen Garten ziehen kann für blutige Anfänger zunächst ein eher frustrierendes Erlebnis sein: Wer nicht damit aufgewachsen ist zu gärtnern, fühlt sich von der Fülle an detail- und wortreicher Fachliteratur leicht überfordert. Praktische Infos für Garten-Neulinge, die Essbares pflanzen wollen, bietet da das Buch „Mein Selbstversorger-Garten Monat für Monat“ (BLV-Verlag).

Welche Pflanzen passen zu meinem Boden? Wann muss ich was säen? Welche Pflanzenkrankheiten kann ich wie mit ökologischen Mitteln bekämpfen? Wie verteidige ich mein Obst und Gemüse gegen unbeliebte Mitesser wie Schnecken und Insekten, ohne gleich mit der Giftkeule wild um mich zu schlagen? Fragen über Fragen und noch mehr Antworten.

Prima geeignet für Garten-Anfänger, aber auch Tipps für Fortgeschrittene
Wer eine erste Handreichung braucht, wann was zu säen, zu pflanzen, zu pflegen und zu ernten ist, der findet als Garten-Neuling einen sehr hilfreichen, übersichtlichen und praxisnahen Führer durch den Selbstversorger-Gartendschungel in dem Buch „Mein Selbstversorger-Garten Monat für Monat: Pflanzen, Ernten, Genießen“ von dem Autoren-Duo Jutta Wagner und Karen Liebreich, sehr ansprechend bebildert von der Fotografin Annette Wendland.

Jutta Wagner ist Gärtnerin, hat Landespflege studiert und arbeitet u.a. als Planerin für Hausgärten. Die Historikerin und Gärtnerin Karen Liebreich entdeckte vor einigen Jahren bei London den am Chiswick House Kitchen Garden – einen großen ummauerter und verlassenen Küchengarten eines herrschaftlichen Hauses aus dem 17. Jahrhundert, der unter ihrer Leitung, gestaltet und geplant von Jutta Wagner, gemeinsam mit Schulkindern und Freiwilligen als Gemeinschaftsgarten wiedererweckt wurde.

Vermutlich sind es diese gemeinsamen Erfahrungen der beiden Autorinnen, die das Buch so praxisnah und freundlich machen.

Für jeden Monat Tipps rund ums Säen, Pflanzen, Ernten und Genießen
Nach einer kurzen Einführung ins ökologische Selbstversorger-Gärtnern findet man für jeden Monat des Jahres ein Kapitel, das einen Überblick über die Gartenaktionen gibt: Jetzt pflanzen, jetzt pflegen, jetzt ernten, jetzt genießen oder jetzt kreativ werden heißen die Themen, die hier kurz und erfrischend abgehandelt werden.

Von der Gartenplanung über Fruchtwechsel- und Aussaat-Tabellen bis zu Tipps zu Baumschnitt reichen die leicht verständlich aufbereiteten Informationen, die mit farbenprächtigen Fotos Lust machen, gleich loszulegen.

Leckere Rezepte und Bastelanleitungen rund um den Garten
Ein paar Rezepte verraten, was man aus der Ernte des jeweiligen Monats an kulinarischen Genüssen zaubern kann – Fruchtgummi für Kinder, Chips aus Wurzelgemüse, selbstgemachtes Ketchup oder Tagliatelle mit Butternusskürbis, Steinpilzen und Salbei inspirieren, sich mit den frisch geernteten Schätzen auch an neue Gerichte zu wagen.

Wer ein Insektenhotel bzw. Wildbienenhotel bauen will, einen Wigwam für Kletterpflanzen aus Weiden flechten  möchte oder lernen will, wie man Pflanzen durch Stecklinge vermehren kann, findet hier kurzgefasste Tipps. Auch zur Saatgutvermehrung, zum Gärtnern mit Kindern und zum Kräuter-Trocknen oder Obst lagern und Gemüse aufbewahren finden sich zahlreiche nützliche Informationen.ms

Buchtipp
Jutta Wagner, Karen Liebreich: Mein Selbstversorger-Garten Monat für Monat: Pflanzen, Ernten, Genießen. Geb., 144 S., ISBN-13: 978-3835409255

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: